Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von Dieter Holtbrügger
Home.meine Anlage.Bauprojekte.die Optik.Links.Kontakt/ Datenschutz.DuDu.
BUNDESWEHR
der 80er Jahre

Anfang der 80er Jahre „musste“ ich meinen Wehrdienst bei der Bundeswehr ableisten. Nach der Grundausbildung in Oldenburg ging es nach Coesfeld zum 3. Fernmeldebat. 110. Ich muss zugeben, es war eine gute Zeit, mit netten Kameraden und Vorgesetzten. Auch wurden Freundschaften geschlossen, die bis heute halten.

In Coesfeld hatte ich das Glück den LKW-Führerschein machen zu dürfen. Als ich Anfang der 80er Jahre beim Bund war, war das genau die Zeit wo der Fuhrpark der Bundeswehr erneuert wurde.

Aus dem alten Unimog 404S wurde der U1300L und aus dem MAN 630 der Mercedes Benz MB1017. Ich erhielt eine Einweisung auf allen Fahrzeugen, so auch auch VW Iltis, VW 181 und VW Bus T2.

Schon während meiner H0-Zeit sammelte ich deshalb Bundeswehr-Modelle und natürlich auch die, die ich selber gefahren bin. Mit dem Wechsel auf die Spur 1 verkaufte ich dann meine Militär-Modell-Sammlung. Natürlich verfolgte ich das Ziel, mir „meine alten Fahrzeuge“ dann in der Spur 1, also in 1:32 wieder neu zuzulegen. Doch schnell trat Enttäuschung ein. Es gibt kaum Militärmodelle in der Spur 1 und die, die es gab und gibt, habe ich nicht gefahren.

Doch der Blick über den Tellerrand schaffte Abhilfe. Im Militärmodellbau ist der Maßstab 1:35 stark vertreten und dort bekommt man fast alles. Schnell fand ich den VW Iltis, aber erst Anfang 2021 stieß ich durch einen Post auf Facebook auf zwei sehr interessante Anbieter aus Deutschland. Der Firma Y-Modelle und der Firma Perfect-Scale. Hinzu kam, dass ein namhafter Hersteller den VW 181 in 2021 als Neuheit heraus brachte.

Natürlich würde es auffallen, wenn man ein Fahrzeug in 1:35 direkt neben das gleiche Fahrzeug in 1:32 stellen würde. Da ich aber meine Modelle auf entsprechende Güterwagen verladen werde, fällt der Größenunterschied fast nicht auf.

 

Folgende Modelle werden auf meinerm BW-Erinnerungszug verladen werden:

1. VW Iltis von Y-Series in 1:35: ein sehr schönes, limitierte Modell aus Metall und Kunststoff. Auch wenn ich es „einfarbig“ gefahren habe, so wählte ich hier das Fahrzeug in Flecktarnung.

2. VW Bus T2 von Welly in 1:34: das einfache Modell ist der einzige angebotene T2 auf dem Markt. Er wurde von mir angepasst und neu lackiert

3. Unimog U1300L von Revell in 1:35: ein sehr detailliertes, aber oftmals von der Passgenauigkeit schwieriges Modell. Der Bausatz ist eigentlich mit Plane und Striegel. Auf dessen Nachbildung habe ich aber verzichtet, da mein MOG einen Funkkoffer von  Y-Modelle erhalten hat.

4. MAN 630 in 1:35 von Perfect-Scale: Durch den schon erwähnten Post auf Facebook wurde ich auf dieses Modell in den Hersteller aufmerksam. Ich konnte mir gerade noch eines der letzten Modelle sichern. Das Bausatz ist aus Resin gefertig und sehr detailliert und anders als bei Y-Modelle auch gut zusammen zu bauen.

5. MB 1017 in 1:35 von Y-Modelle: Auch dieses Modell ist ein Bausatz aus Resin in feinster Detailierung. Das Modell wird mit einfacher Pritsche geliefert und erhielt, wie der MOG, später einen Funkkoffer. Der etwas größere Shelter als beim Unimog war allerdings auf absehbare Zeit nicht lieferbar, weshalb ich ihn selber gezeichnet und ihn in Druck gegeben habe. Dann ist die Qualität auch so, wie ich sie haben möchte.

6. Unimog 404S in 1:35 von Perfect-Scale: Iauch dieses Modell befindet sich schon in meinem Besitz, muss aber noch zusammen gebaut werden. Und

7. VW 181 in 1:35 von Schucco: Die 2021er Neuheit kam kurz vor Weihnachten in den Handel.

 

Damit ist mein Fuhrpark komplett. Weitere Bundeswehr-Fahrzeuge wird es auf meiner Bahn nicht geben.

 

Nun gilt es die Modelle auf passende Güterwagen zu verladen und richtig zu verzurren. Dabei setze ich unterschiedliche Waggontypen ein. Rungenwagen und Schwerlastwagen werden dazu gehören.

 

Außerdem werde ich eine ehemalige Wehrmachtslok, eine V36 die es auch als 1:35-Modell gibt, in den Zug integrieren. Zusammen soll der Zug dann „ins Museum“ gebracht werden. So zumindest der Spielgedanken diese bunt gemischten zuges.

VW Bus T2, ursprünglich von Welly

Unimog U1300 L mit Pritsche von Revell

Hinweis zu Y-Modelle aus meiner Erfahrung!

Die Firma Y-Modelle.de hat zahlreiche, sehr fein detailierte Modell in 1:35 und auch in anderen Maßstäben im Angebot. Diese sind aus Resin gegossen. Leider ist die Gussqualität meines erachtens ein wenig in die Jahre gekommen.

Der hohe Anspruch des Herstellers an Detaillierung kann die Qualität und die Passgenauigkeit des Bausatzes nicht erfüllen. Es gibt auch für den Resin-Guss viel zu viele und zu massive „Schwimmhäute“ und Überschüsse. Leider lassen sich diese, z.B. an den Gittern der Pritschenklappen, nicht so einfach und sauber heraustrennen. Dafür sind wiederrum die nachgebildeten Stangen einfach zu filigran. Es kommt trotz größter Vorsicht und vorhandenem Spezialwerkzeug leicht zu Abbrüchen.

Ein weiterer Nachteil, z.B. beim Modell des hier gezeigten MB 1017, sind diverse Fehler in der Bauanleitung. So gibt es z.B. mehrere falsche Bauteilnummern in der Anleitung. Auch ist die Anleitung an vielen Stellen, gerade dort wo die kleinen Details aufgebaut werden, zu ungenau und nicht detailliert genug. Oftmals kann man den genauen Sitz eines Bauteils nur erahnen.

Aber was mich am meisten gestört hat, war der nicht vorhandene Service des Herstellers. Ich hatte leider das Pech, dass in meinem Bausatz mehrere Bauteile bereits ab Werk gebrochen waren. Auf meinen mehrfachen Ersatzteilwunsch hat der Hersteller erst gar nicht reagiert. Ob das daran lag, dass ich mich ihm gegenüber zuvor als enttäuscht über die Qualität seiner Modelle (betrifft auch den Shelter des Unimogs) geäußert habe, kann ich nur vermuten. Das ändert aber nichts an der Situation.

Fazit: eigentlich äußerst detaillierte Modelle, die aber nur was für echte Profis sind, die auch aus fehlerhaften Anleitungen noch ein gutes Modell hinbekommen.

P.S.: In anderen Foren wird die Form des Führerhauses des MB1017 als falsch proportioniert beschrieben. Mir kommt das auch so vor, aber hier habe ich keine Beweise.

Bausatz MB 1017 von Y-Modelle

Mangels Alternativen am Markt habe ich den großen FM2-Shelter selber gezeichnet und drucken lassen.

MAN 630 mit Koffer von Perfect-Scale

VW 181 von Schucco

Ziemlich gealtert und verwittert zeigt sich die V36 auf dem Güterwagen. Sie ist das erste fertig verladene Modell meines BW-Zuges.