Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von Dieter Holtbrügger
Home.meine Anlage.Bauprojekte.die Optik.Links.Kontakt/ Datenschutz.DuDu.
Irgendwo in Duisburg!

Irgendwo in Duisburg!

 

Manchmal entwickeln sich Dinge anders als erwartet. Bin ich beim Neubau meiner beiden Anlagen davon ausgegangen, dass ich diese viele Jahre betreiben kann, so steht jetzt aber bei uns fest, dass wir „früh genug“ in eine altengerechte Wohnung umziehen werden. Mit dieser Überlegung verbunden ist für mich natürlich auch die Frage nach dem Bestehen, oder Neubau einer Spur1-Anlage in der künftigen Wohnung. Betrachtet man hier die reinen Fakten, wir wollen auch von der Wohnungsgröße kleiner werden, dann werde ich zwar ein Bastelzimmer haben (Umzugsvoraussetzung), aber dieses wird garantiert nicht groß genug sein um dort eine halbwegs vernünftige Spur1-Anlage aufzubauen.

 

Ich habe mich deshalb bereits jetzt dazu entschlossen meine Heimanlage abzubauen. Nur das kleine Bw bleibt als Testsrecke vorläufig bestehen. Meine alte Modulanlage wurde bereits verkauft.

 

Da diese Überlegungen bereits 2019 im Raum standen, wurde auch schon ab Sommer 2019 mit der Planung an einer neuen Modulanlage begonnen. Die neue Anlage wird nach „Mannheimer-Norm“ gebaut, so dass ich sie mit anderen Modellbahnern, die nach gleicher Norm gebaut haben, zusammenschließen kann. Es sollen insgesmat sechs Module gebaut werden. Vier „Kernmodule“ sollen später durch zwei zusätzliche „Ergänzungsmodule“ erweitert werden. Jedes Modul wird 150 cm x 60 cm groß sein, so dass meine Anlage im Endstadium 9 Meter lang sein wird.

 

Während die Anlage an einer eingleisigen Nebenstrecke liegen wird, wird das Anlagenthema „Irgendwo in Duisburg“ lauten. Pro Modul wird eine Szene aus Duisburg gezeigt. Diese werden teilweise den Anlagenvorgaben angepasst und zeigen nicht nur Eisenbahnthemen.

 

Das erste Modul zeigt ein typisches Bergmannshaus, wie es in Duisburg-Wehofen steht. Geplant war die Fertigstellung dieses Moduls bis Anfang Dezember 2020, um es bei einer Ausstellung zeigen zu können. Doch Corona und Lockdown haben für soviel „Freizeit“ gesorgt, dass das Modul bereits im Spätsommer fertig war und ich mit dem zweiten Modul, Bahnhof Bissingheim, beginnen konnte. Auch dieses Modul konnte bereits Anfang Dezember fertig gestellt werden. Anfang 2021 geht es mit dem nächsten Modul weiter.

 

Kernmodule:

1. Bergarbeitersiedlung Duisburg-Wehofen

2. Haltepunkt Duisburg-Bissingheim

3. Spielplatz Lohstraße, Duisburg Hamborn

4. Container-Stellwerk Duisburg-Meiderich (Hafen)

Ergänzungsmodule:

Links - Brücke HOAG-Trasse, Duisburg-Wehofen und

Rechts - Bahnübergang Dachsstraße, Duisburg-Wanheim .

 

Hier ein paar allgemeine Infos zu meinen Ideen. Ich bin nach wie vor Fan der modernen Bahn und deshalb werde ich auch alle Szenen in ihrem Zustand 2019/ 2020 zeigen. Ich will nichts verschönen.

Da es modernes Zubehör im Handel kaum gibt, werde ich die benötigten Sachen selber am PC zeichnen und als 3D-Druck erstellen. Alles benötigte Zubehör soll bis Ende 2020 fertig sein, so dass 2021 zügig mit dem Neubau begonnen werden kann.